Unsere Rechtsvorsorge - Produkte im Überblick:



Mein VorsorgeBuch

 

Das VorsorgeBuch ist ein praktischer Helfer. Es vereint alle wichtigen Vorsorgeverfügungen, Ratgeber und Checklisten in einem Buch. Sie finden darin eine Patientenverfügung mit zusätzlicher Schlichtungsklausel, die Betreuungsverfügung in Kombination mit einer Gesundheitsvollmacht oder wahlweise die allgemeine Vorsorgevollmacht, die Organverfügung, eine Trauerverfügung, die Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht, die Pflegeverfügung, eine Vorsorgeverfügung für Heim-/ Haustiere und eine Postvollmacht. Alle Verfügungen sind rechtlich auf dem neuesten Stand. Die Patientenverfügung wurde den aktuellen, vom BGH aufgestellten Anforderungen angepasst.

 

Neben diesen Formularen gibt das Vorsorgebuch wichtige Ratschläge zur testamentarischen Gestaltung, zur Bankvollmacht und Pflegevergütung im Erbfall.

 

Sie finden in diesem Buch auch einen Auftrag zur Registrierung Ihrer Verfügungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) der Bundesnotarkammer.  So stellen Sie sicher, dass Ihre Verfügungen auch gefunden und beachtet werden.

 

Wir haben Checklisten für Sie zusammengestellt, mit denen Sie eine Übersicht über Ihr Lebensumfeld erstellen können. Diese Listen geben Ihren Angehörigen einen guten Überblick über alle wichtigen Fragen.

 

Alle Formulare und Verfügungen haben wir in doppelter Ausfertigung in das VorsorgeBuch aufgenommen. So können Sie ein Exemplar an die Stiftung VorsorgeDatenbank zur Archivierung übersenden oder dem Angehörigen aushändigen.


kompakt vorgesorgt

 

Unsere neue Broschüre „kompakt vorgesorgt - mit der Gesundheits- und Pflegevollmacht“ enthält in kompakter Form alles, was Sie für eine erste Absicherung brauchen: Die spezielle Vorsorgevollmacht für Gesundheits- und Pflegeangelegenheiten und die Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht.

 

Mit diesen Verfügungen stellen Sie sicher, dass Sie im Krankenhaus oder im Pflegeheim optimal und ohne unnötige zeitliche Verzögerungen nach Ihren Vorstellungen behandelt oder gepflegt werden.

Normalerweise bespricht der Arzt vor jeder Behandlung oder Operation mit Ihnen den Nutzen und das Behandlungsziel, klärt Sie über mögliche Risiken und Behandlungsverläufe auf und holt dazu Ihre Einwilligung ein (Aufklärungsgespräch).

Soweit Ihre Einwilligung reicht, können die behandelnden Ärzte die besprochenen Maßnahmen durchführen, auch wenn Sie zwischenzeitlich nicht mehr einwilligungsfähig sein sollten, z.B. während und nach einer Operation unter Vollnarkose. Auch bei bester Vorbereitung und Aufklärung kann es aber zu unerwarteten Ereignissen kommen, die Behandlungsmaßnahmen erfordern, zu denen Sie nicht zuvor eingewilligt haben. Eine Gesundheitsvollmacht leistet hier wertvolle Dienste, weil Ihr Bevollmächtigter dann an Ihrer Stelle sofort die erforderlichen Entscheidungen treffen kann.

 

Muss sich an die Heilbehandlung eine vorübergehende oder dauerhafte Pflege anschließen, kann Ihr Bevollmächtigter auch dafür alles Erforderliche regeln.

 

Mit der Erklärung zur Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht stellen Sie sicher, dass wirklich alle, von denen Sie es wünschen, von Ärzten und Pflegekräften Informationen erhalten dürfen.

 

Schließlich können Sie dafür sorgen, dass ihre Gesundheits- und Pflegevollmacht auch gefunden und beachtet wird. Beauftragen Sie uns mit dem entsprechenden Antrag in der Broschüre. Wir veranlassen dann, dass Ihre Vollmacht im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer registriert wird.

 


SafeGuard24-VorsorgeHeft

 

Der SafeGuard24 ist die derzeit beste Kombination aus schneller und sicherer Vorsorge. Die Formulare bündeln alle Erkenntnisse, die wir in unserer jahrelangen anwaltlichen Praxis gewonnen haben.

 

Kernstück des Vorsorgepakets sind eine Gesundheits- und Pflegevollmacht und eine Betreuungsverfügung. Wir empfehlen Ihnen, diese beiden zu kombinieren.  Mit der Gesundheits- und Pflegevollmacht regeln Sie, wer Sie rechtlich in Gesundheits- und Pflegefragen vertritt.

Die Betreuungsverfügung ist für den Fall vorgesehen, dass Sie durch Unfall oder Krankheit dement oder hilflos werden und einen Betreuer brauchen. Mit unserer Betreuungsverfügung können Sie selbst jemanden bestimmen, dem Sie umfassend vertrauen. Treffen Sie hier keine Vorsorge, könnte in bestimmten Fällen ein gerichtlicher Betreuer eingesetzt werden, den Sie vielleicht nicht gewünscht hätten.

Ergänzt und abgerundet wird diese Kombination mit einer Erklärung zur Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht. Mit ihr stellen Sie sicher, dass alle Ihre Vertrauten von Ärzten und Pflegepersonal Auskünfte erhalten können. Denn ohne Ihre Einwilligung dürfen Ärzte und Pflegepersonal niemanden informieren.

 

 

Weiterhin finden Sie in der Broschüre eine aktuelle Patientenverfügung, die den neuen Anforderungen des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 6. Juli 2016 entspricht und auch die jüngsten Erkenntnisse für eine moderne palliative Krankenversorgung berücksichtigt. Viele ältere Patientenverfügungen enthalten ursprünglich gut gemeinte Regelungen, die inzwischen aber dazu führen, dass Ärzten und Pflegepersonal z. B. eine effektive Schmerzbehandlung nicht mehr möglich ist und zudem die Regelungen entsprechend der aktuellen Rechtsprechung des BGH unwirksam sind.

 

Mit der Pflegeverfügung können Sie im Einzelnen festlegen, worauf die Menschen, die Sie vielleicht einmal pflegen werden, besonders achten sollen.

 

Damit Ihre Verfügungen auch gefunden und beachtet werden können, sollten diese beim Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) der Bundesnotarkammer registriert werden.

Im Heft finden Sie dazu einen entsprechenden Auftrag.

 

Vor jeder Verfügung gibt es im Heft einen speziellen Ratgeber mit ausführlichen Erklärungen. Sollten Sie dennoch Fragen rund um das Thema rechtliche Vorsorge haben, stehen Ihnen am VorsorgeTelefon spezialisierte Rechtsanwälte zur Verfügung. Die Telefonnummer und nähere Angaben zum Verfahren finden Sie im Heft.


SafeGuard24 Servicepaket

 

Das Safeguard24 Servicepaket im Abonnement ist die sinnvolle Ergänzung zu unserem SafeGuard24 VorsorgeHeft. Sie haben folgende Vorteile:


1. Immer informiert

Wir informieren Sie per E-Mail über alle wichtigen gesetzlichen Änderungen im Bereich der rechtlichen Vorsorge und geben Ihnen Tipps und Hinweise zur Gestaltung Ihrer Vorsorgedokumente.


2. Immer aktuell

Als Abonnent des SafeGuard24 Servicepakets können Sie über uns jederzeit und kostenlos Ihre Einträge im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer (ZVR) aktualisieren oder löschen lassen. So stellen Sie ganz einfach sicher, dass die Informationen im ZVR immer aktuell sind.

 

 

 

 

3. Immer gut beraten
Als Abonnent des SafeGuard24 Servicepakets können Sie jederzeit zum günstigen Tarif Beratung durch spezialisierte Anwälte zu allen Themen der rechtlichen Vorsorge erhalten. Die DVZ – Deutsche Verfügungszentrale AG darf keine individuelle Rechtsberatung anbieten. Deshalb haben wir in Zusammenarbeit mit der Rechtsanwaltskanzlei Meyer-Götz, Oertel & Kollegen eine zentrale Rufnummer eingerichtet, über die Sie einen persönlichen Beratungstermin mit einem spezialisierten Rechtsanwalt vereinbaren können. Wir beraten Sie individuell, schnell und unkompliziert. Über diese Beratung kommt zwischen Ihnen und der Rechtsanwaltskanzlei ein separater Beratungsvertrag zustande. Als Beratungshonorar zahlen Sie im Anschluss an die Beratung bequem auf Rechnung (keine Vorkasse!) je angefangener Viertelstunde 58.- €. Mitglieder der Kanzlei sind auch Autoren des SafeGuard24-VorsorgeHeftes.

 

Wählen Sie:

  • Das 1-Jahres-Abo verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn es nicht spätestens 1 Monat vor Ablauf gekündigt wird.
  • Mit dem 10-Jahre-Sorglos-Tarif  erhalten Sie die gleichen Leistungen wie im 1-Jahres-Abo, aber Sie sind für 10 Jahre abgesichert. Sie sparen fast 50% im Vergleich zum 1-Jahres-Abo. Nach Ablauf der ersten 10 Jahre verlängert sich das Abonnement jeweils um 1 Jahr, wenn es nicht einen Monat vor Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit gekündigt wird.

Auftrag zur Registrierung von Verfügungen im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer

 

Eine Verfügung ist nur dann etwas wert, wenn sie im Ernstfall auch gefunden wird.

 

Mit dem Kauf des Auftragsformulars beauftragen Sie die DVZ - Deutsche Verfügungszentrale AG mit der Registrierung Ihrer Vorsorgeverfügungen im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer (ZVR). Über das ZVR können im Notfall alle deutschen Betreuungsgerichte abfragen, ob Sie eine Vorsorgeverfügung erstellt haben und wo diese aufbewahrt wird. So wird sichergestellt, dass Ihre wichtigen Verfügungen im Notfall gefunden und von den Gerichten beachtet werden können.

 

 

Sie erhalten das Auftragsformular als PDF-Dokument per E-Mail, drucken es aus und senden es ausgefüllt und unterzeichnet per Post, Fax oder (eingescannt) per E-Mail an uns zurück. Wir veranlassen dann alles Weitere. Sie erhalten nach Rgiestrierung eine Information.

 

Bitte beachten Sie, dass im Preis des SafeGuard24-Vorsorgehefts der Service zur Registrierung im Zentralen Vorsorgeregister bereits enthalten ist!


SecureSafe

 

Secure Digital Services

 

SecureSafe ist ein Online-Datenspeicher, der 2008 in der Schweiz von der DSwiss AG entwickelt wurde.

 

Das Unternehmen gehört zu den wichtigsten Anbietern für

sichere digitale Produkte und Datenschutz.

 

 

Die Philosophie

 

SecureSafe hilft Ihnen, wichtige Daten wie Passwörter, Bilder, Geschäftsunterlagen und private Aufzeichnungen sicher aufzubewahren und zu verwalten. Sie allein entscheiden, mit wem Sie diese Daten teilen wollen. Dafür wurde die Datenschutzgarantie um einige wichtige Punkte erweitert:

 

Zero knowledge: SecureSafe garantiert Ihnen, dass nur Sie oder Personen, die Sie bestimmt haben, auf Ihre Daten im SecureSafe zugreifen können. Weder die Programmierer noch andere Mitarbeiter können Ihre Daten einsehen.

 

Beste geografische Voraussetzungen: Alle Daten werden in der Schweiz gespeichert. Die Schweiz ist nicht nur seit Langem politisch und wirtschaftlich besonders stabil, sie hat auch ein solides Rechtssystem. Der Schutz der Privatsphäre ist in der Schweiz ein hohes Gut.

 

Datenschutz: Aktuell ist das Thema Datenschutz bei Cloud Diensten wieder in aller Munde. SecureSafe ist hier bestens aufgestellt: Die Server befinden sich alle in der Schweiz, ein Rechnezentrum sogar in einem ehemaligen Bunker des Schweizer Mitilitärs.

 

Verschlüsselung: Die Verschlüsselung Ihrer Daten findet auf Basis Ihres selbst gewählten Passwortes statt. Das Passwort wird von Secure-Safe nicht gespeichert. Eine Entschlüsselung der Daten auf den Servern ohne Ihr Passwort durch unberechtigte Dritte ist damit nicht möglich.

 

Höchste Qualität seit 2008: Die Software von SecureSafe ist in der Schweiz entwickelt worden. Das Produkt bündelt die komplette Erfahrung vieler Experten. 

 

Fairer Umgang mit Kundendaten: Sie als Kunde haben das alleinige Recht an ihren Daten - davon ist man bei SecureSafe überzeugt. Deshalb verdient SecureSafe kein Geld mit Werbung oder dem Verkauf der Daten an Dritte.